Corona aktuell in Baden-Württemberg

Überblick

Bestätigte Fälle Änderung Todesfälle Änderung
Deutschland 4.377.845 + 4.056 94.628 + 10
Baden-Württemberg 597.885 + 604 10.827 + 1

Kreise/Städte

Fälle gesamt Fälle letzte 1T/7T Fälle 7T /100.000 Trend
Alb-Donau-Kreis 10.295 +8/+193 97,9
Baden-Baden 2.674 +0/+67 121,4
Biberach 10.561 +16/+248 123,2
Böblingen 20.458 +6/+369 93,9
Bodenseekreis 9.590 +8/+282 129,7
Breisgau-Hochschwarzwald 10.243 +9/+181 68,7
Calw 9.611 +0/+146 91,7
Emmendingen 7.441 +10/+131 78,7
Enzkreis 11.280 +24/+228 114,3
Esslingen 30.828 +0/+446 83,4
Freiburg im Breisgau 9.394 +7/+171 74,0
Freudenstadt 6.405 +16/+127 107,4
Göppingen 15.348 +7/+254 98,4
Heidelberg 6.032 +2/+56 34,7
Heidenheim 7.524 +18/+223 168,0
Heilbronn 10.530 +13/+169 133,5
Heilbronn (Landkreis) 19.509 +79/+417 121,1
Hohenlohekreis 6.580 +1/+70 62,1
Karlsruhe 13.065 +23/+301 96,5
Karlsruhe (Landkreis) 22.652 +41/+529 118,8
Konstanz 13.458 +0/+206 72,0
Lörrach 11.630 +9/+163 71,3
Ludwigsburg 31.584 +38/+554 101,6
Main-Tauber-Kreis 6.102 +6/+67 50,6
Mannheim 19.904 +28/+333 107,2
Neckar-Odenwald-Kreis 7.338 +4/+94 65,4
Ortenaukreis 22.959 +38/+392 91,0
Ostalbkreis 17.973 +0/+306 97,4
Pforzheim 9.717 +16/+228 181,0
Rastatt 11.839 +0/+213 92,0
Ravensburg 13.186 +14/+224 78,5
Rems-Murr-Kreis 24.450 +16/+573 134,1
Reutlingen 16.357 +11/+392 136,6
Rhein-Neckar-Kreis 26.810 +40/+478 87,2
Rottweil 9.296 +7/+101 72,2
Schwäbisch Hall 12.627 +4/+95 48,3
Schwarzwald-Baar-Kreis 12.444 +15/+286 134,6
Sigmaringen 6.926 +8/+221 168,9
Stuttgart 36.432 +0/+633 99,5
Tübingen 11.180 +4/+173 75,7
Tuttlingen 8.921 +29/+112 79,6
Ulm 7.091 +17/+168 132,5
Waldshut 8.693 +8/+83 48,5
Zollernalbkreis 10.948 +4/+193 101,9
Baden-Württemberg 597.885 +604/+10.896 98,6

Datenstand: 18.10.2021, 0:00; Fälle letzte 1T/7T: neue Fälle aktuellster Tag/letzte 7 Tage, Fälle 7T/100.000: Summe aller neuen Fälle in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner; Trend 7T: Trendentwicklung der 7-Tagesinzidenz (in den letzten 6 Tagen); Änderung pro Woche: starker Rückgang <-25% (dunkelgrün) , mäßiger Rückgang -25% bis -10% (hellgrün), gleichbleibend -10% bis +10% Änderung (grau), mäßiger Anstieg +10%-+25% (orange), starker Anstieg >+25% (rot)

Überblick – Infektionen gesamt, aktive Infektionen, Genesene und Sterbefälle in Baden-Württemberg

 

Print  CSV  Excel  
 

corona-sh.de – Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Universität zu Lübeck,
Datenquelle: Robert Koch-Institut, Aktive und Genese, eigene Berechnung

Fallzahlen aufsummiert für alle Infektionen, aktive Infektionen, Genesene und Sterbefälle

Bestätigte Infektionen

Rate pro 100.000 Personen Baden-Württemberg – Deutschland

 

CSV  Excel  
 

Absolute neue Fälle pro Tag Baden-Württemberg

 

CSV  Excel  
 

D Deutschland
corona-sh.de – Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Universität zu Lübeck, Datenquelle: Robert Koch-Institut

Die obere Grafik zeigt die täglichen neuen Corona-Infektionen bezogen auf die Bevölkerung (Rate pro 100.000 Personen) in dem Bundesland, bzw. Deutschland. So lassen sich die Entwicklungen zu den Neuinfektionen zwischen den Regionen vergleichen.
Die untere Grafik zeigt die Fallzahlen pro Tag

Kumulierte Infektionen

Pro 100.000 Personen Baden-Württemberg – Deutschland

Print  CSV  Excel  

Aufsummierte Fälle Baden-Württemberg

CSV  Excel  

D Deutschland
corona-sh.de – Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Universität zu Lübeck, Datenquelle: Robert Koch-Institut

Die obere Grafik zeigt die täglichen Corona-Fälle aufsummiert (kumuliert seit Beginn der Epidemie) bezogen auf die Bevölkerung (100.000 Personen) in dem Bundesland, bzw. Deutschland. So lassen sich die Entwicklungen zu den neuen Infektionen zwischen den Regionen vergleichen.
Die untere Grafik zeigt die aufsummierten neuen Infektionen

Kumulierte Sterbefälle

Pro 100.000 Personen Baden-Württemberg – Deutschland

CSV  Excel  

Aufsummierte Sterbefälle Baden-Württemberg

Print  CSV  Excel  

Die obere Grafik zeigt die Corona bezogenen Sterbefälle aufsummiert (kumuliert seit Beginn der Epidemie) bezogen auf die Bevölkerung (100.000 Personen) in dem Bundesland, bzw. Deutschland.
Die untere Grafik zeigt die aufsummierten Sterbefälle